50 Jahre Schießstand des Schützenverein Ledde-Dorf

 

"Vergangenheit ist unveränderliche Historie.

Zukunft ist zum einen ein Geheimnis,

im Wesentlichen aber ein Produkt unseres Tuns

und unsere Entscheidung in der Gegenwart."

 

Am 10. Juni 2017 feierte der Schützenverein Ledde-Dorf von 1827 e.V. das 50 jährige Bestehen des, inzwischen vereinseigenen, Schießstandes am Widum mit einem tollen Fest.

Auf den Tag genau 50 Jahre war es her, das der damalige Vorsitzende des Ledder Schützenvereins, Günter Sundermann, den Ledder Schießstand am 10.6.1967 mit dem ersten Schuß offiziell einweihte. Seit damals ist viel passiert und der Schießstand hat viele schöne, aber auch turbulente Zeiten erlebt.

Im Jahre 2014 entschloss sich der Schützenverein Ledde-Dorf, den Schießstand inkl. dem Grundstück auf dem er sich befindet zu kaufen, da der bis dato bestehende Pachtvertrag nach nunmehr 50 Jahren auslief. Nach langen und schwierigen Verhandlungen gelang es dem Vorstand letztendlich, den Kauf unter Dach und Fach zu bringen.

Noch im selben Jahr wurde dann das Erdgeschoss des Schießstandes renoviert, und im Jahr 2016 das Untergeschoss mit den sanitären Anlagen komplett grundsaniert und erneuert, was alles fast kpl. in Eigenleistung geschah.

Davon berichtete der 1.Vorsitzende Norbert Hinnah in seine Begrüßungsansprache zum Jubiläum.

Er bedankte sich bei allen Helfern und Sponsoren die dem Verein dabei zur Seite standen und tatkräftig mitgeholfen haben das der Ledder Schießstand nun zu seinem 50. Geburtstag in neuem Glanz da steht.  Ingrid Sundermann, die Ehefrau unseres Ehrenvorsitzenden Günter, las dann noch einmal ihre alte Laudatio von vor 50 Jahren vor.  Damals bekam der Schießstand von den Damen den Spitznamen „Männerheim“ berichte sie.

Auch zahlreiche Vertreter der Ledder Vereine waren zum Jubiläum gekommen um dem Schützenverein Ledde-Dorf zum Jubiläum seines schmucken Schießstand zu gratulieren. 

Nach der offiziellen Begrüßung fand auf der Schießbahn im Untergeschoß ein vereinsinternes Jubiläumsplaketten Schießen statt, das die Schießgruppe des Schützenvereins organisierte. Über 30 Schützen gaben mehr als 400 Schuß mit dem Kleinkalibergewehr auf die 50m entfernte Zielscheibe ab. Oberst Dirk Heiligtag und Schießwart Andre Hitzmann vergaben gegen 20:30 Uhr die Plaketten. Nicht zu schlagen war an diesem Abend Thorsten Ruffer, mit 51 Ringen gewann er souverän vor Andrea Meyer und der 1.Schießwartin Elke Lagemann.

Im Anschluss spielte dann die Laggenbecker Aatal-Band ein tolles Open Air Livekonzert auf dem Außengelände.

Es wurde viel erzählt, in Erinnerungen geschwelgt, geklönt und gefeiert.

Bei bestem Wetter und mit ausgelassener Stimmung feierte der Schützenverein Ledde-Dorf mit seinen Gästen seinen 50 Jahre jungen Schießstand bis in die frühen Morgenstunden.

  Norbert Hinnah bei seiner Begrüßungsrede

 

 

Die Aatal Band sorgte für Stimmung...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere drei erfolgreichsten Schützen des Abends, Elke, Andrea und Thorsten,

"umringt" von unserem Vorstand und Schießwart.

Nach oben